Kinderonkologie

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

Ausgewiesener Schwerpunkt der Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie ist die Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Erkrankungen des blutbildenden Systems und mit bösartigen Erkrankungen.

Bedingt durch hohe Qualitätsstandards, die Teilnahme an nationalen und internationalen Therapieoptimierungsstudien und ein weites Einzugsgebiet ist die Klinik eines der größten kinderonkologischen Zentren in Deutschland. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Behandlung von Patienten mit akuten Leukämien, Patienten mit Knochen- und Weichteiltumoren und Hirntumoren sowie auf dem Bereich der autologen (Spender und Empfänger sind die gleiche Person) und allogenen (Spender und Empfänger sind unterschiedliche Personen) hämatopoetischen Stammzelltransplantationen.

Aufgrund hoher Anforderungen an die Diagnostik und multimodaler Behandlungsansätze werden die Patienten in einem interdisziplinären Netzwerk betreut. Dies schließt u.a. die Fächer Pathologie, Neuropathologie, Radiologie und Nuklearmedizin, die chirurgischen Disziplinen Kinderchirurgie, Tumororthopädie, Urologie, Thoraxchirurgie und Neurochirurgie, sowie zahlreiche weitere Fachdisziplinen wie Strahlentherapie, Transfusionsmedizin, Mikrobiologie und Laboratoriumsmedizin ein.

    
Univ.-Prof. Dr. med. Claudia Rössig

Kontakt

Stabsstelle "Internationale Patienten"
Domagkstraße 26
D - 48149 Münster

Mail: International-patients(at)­ukmuenster(dot)­de
Tel: +49 251 83 - 5 78 98